Mineralien - Produkte
Wer ich bin Unsere Spielregeln Zu den Mineralien News Newsletter Links Kontakt       English Version
Mineralien - Produkte

Neue Mineralien
Edelsteine / Gemstones
Neuheiten aus Tucson / Tucson Show News
Alpine Mineralien / Alpine Minerals
Neuheiten von der Show in St. Marie-aux Mines
Fluorit / Fluorite
Mineralientage München NEWS
Wulfenit / Wulfenite
Höhlenperlen / Bird`s Nest
Apatit
Ältere Börsendokumentationen / Older Show Reports
Sonderangebote / Special Offers - 50%
Mythos Tucson - Das Neue Buch / The new book
Best of ... - Hall of fame
Sammlungsverkauf
Aktuelle Börsenberichte / Show News
Greenlaws Mine Project
HP 0     Höhlenperlen - Birds Nest - EUR 0.00
0

Aktuell

Die wohl größte Auswahl hervorragender Höhlenperlen / Vogelnester aus dem Richelsdorfer Bergbaurevier mit Funden aus den späten 1970- er Jahren.

Abbonieren Sie den Newsletter - dann verpassen Sie nichts ! Abboneten erhalten 10 % Nachlass auf alle Angebote, außer wenn mit "net" gekennzeichnet.

NOW

The biggest ever seen offer of the famous Bird`s Nests from the midle age Richelsdorf mining area / Germany- collected in the late 1970`s.

Click on the newsletter - then you will not miss it and only then you will receive a 10% discount !


Großes Bild öffnen
Detail einer Höhlenperlenplatte mit drei "Nestern"

Detail of a three Nest specimen

HP 00     Höhlenperlen / Bird`s Nest - EUR 0.00

Richelsdorfer Gebirge, Hessen / Deutschland
Richelsdorf Mountains , Hessen / Germany

Großes Bild öffnen
Höhlenperlen sind eine Bildung in Höhlen bzw. alten Bergwerken und werden nur sehr selten angeboten. Sie enstehen durch Tropfen, die auf einem weichen Boden "Trichter" aussprengen und durch Kalkablagerungen "versintern". In dem Sintertopf (Vogelnest) bilden sich um kleine Keime herum die Höhlenperlen (Eier), die konzentrisch wachsen und bei jedem Tropfen herumgewirbelt werden. Höhlenperlen und Trichter müssen nicht zwangsläufig die gleiche Farbe haben.

Es gibt flache und kugelige Perlen und die Trichter sind auch sehr verschieden. Als Rarität gelten Stücke mit mehreren Trichtern. Wenn die Tropfenenergie nicht mehr ausreicht, um die Perlen zu bewegen, wachsen diese mit der Zeit fest. Manchmal kann man auf den Stücken auch noch die "Flußbetten" der Wasserbewegung erkennen. Sind diese "Nester" längere Zeit unter stiller Wasserbedeckung, bilden sich Calcitkristalle.

Die hier gezeigten Höhlenperlenstufen zählen zu dem bisher größten bekannten weltweiten Angebot. Aus natürlichen Höhlen werden aus Schutzgründen keine "Nester" geborgen. Die hier gezeigten Stücke wurden von 1976 - 1979 in den alten Stollensytemen des Richelsdorfer Bergbaureviers geborgen und waren bisher Bestandteil einer Spezialsammlung.

Diese Bergwerksanlagen wurden von ca. 1750 bis 1945 auf Kupferschiefer und Baryt abgebaut. Durch Einlagerungen von Mineralien erhielten die "Vogelnester" unterschiedliche Farben. Sehr apart sehen die samtbraunen Stufen aus.

Sämtliche Stollenzugänge wurden in den 1980 - er Jahren dauerhaft verschlossen, so dass keine Neufunde mehr zu erwarten sind.

--------------------------------------------------------------

Bird` nests are a very rare genesis in natural caves and old mine areas. These bird` s nests were found in the late 1970`s in the old mines of the Richelsdorf Mountains / Germany, where Coppershist and later Barite was found. All mines were closed in the mid 1980 `s and now, we will offer you the biggest ever shown offer of these rare mineralogical "aliens".

They were built by waterdrops falling on the ground and built a crater or "nest". Small pieces of rock were the initial start up for the "eggs". When the eggs become too big, they were fixed on the nest. Often the colour of the nest vary from the egg`s colour. Normally, the eggs have a size up to 1 cm, fixed eggs may reach more than 3 cm.

HP 04     The KING - EUR 390.00
53,5 x 38 x 5 cm

Iba, Richelsdorfer Gebirge, Hessen / Deutschland

Großes Bild öffnen
Dieses Stück ist kein klassisches Vogelnest, sondern eine der seltensten und interessantesten Sinterbildungen in den alten Stollen: es handelt sich um versinterte Wurzeln, die auf dem Boden fielen und mit einer dicken Aragonitkruste umhüllt wurden. Die Wurzeln selber sind verrottet und nur noch die Hohlkanäle sind sichtbar. Die Farbe ist ein zartes grün-braun mit Samteffekt. Die Stufe erinnert schon ein wenig an eine versteinerte Seelilie - es ist aber ein Mineral ! Die Ausbildung fand völlig unter Wasser statt. Diese Stücke wurden nur einmal 1977 an einer einzigen Stelle gefunden und dieses hier gehört zu den Besten !

This is not a classic "Nest" - its more rare than these ! It looks like a petrified Crinoid, but its Aragonit, which grew around little roots (the mine was only 20 Meters below surface) totally under water. The piece shows a light green-brown colour. Specimens like the were found only in 1977 in only one little part of that mine and its one of the best ever found ! A huge + imposant + dekorative Specimen !

HP 05     The QUEEN - EUR 310.00
28 x 24 x 5 cm

Iba, Richelsdorfer Gebirge, Hessen / Deutschland

Großes Bild öffnen
The Queen hat die gleiche Genese wir The KING. Diese Stufe ist zwar kleiner, hat aber die deutlicher ausgebildeten versinterten Wurzeln (bis Fingerdick), die sehr - dimensional ausgebildet sind. Auch hier dind die Wurzeln nur noch als leere Röhren erhalten. Ein Stück ist repariert. Von der Unterseite lassen sich mehrere Tropftrichter ausmachen, aber es sind keine Höhlenperlen vorhanden - wahrscheinlich waren keine geeigneten "Keime" vorhanden. Auch dieses Stück ist in absoluter Topqualität und ist mein  Lieblingsstück - sehr dekorativ.

This specimen has the same genesis than The KING, but its smaller - but even BIG !  It shows very 3- dimensional petrified roots  where you can see the  emty tunnel from the root.One stick is repaired On the backside you may see some Nests but there are no "eggs" (Cave-Pearls). Its my favourate piece.

HP 08     Höhlenperlen / Cave-Pearls - EUR 195.00

Iba, Richeldorfer Gebirge, Hessen / Deutschland

Großes Bild öffnen
Sehr große samtbraune Sinterplatte mit mehreren Tropftrichtern (auf Unterseite erkennbar) und ein 13 cm großes "Nest" in der Stufenmitte mit bis zu 3,5 cm festgewachsenen Höhlenperlen sowie einigen losen "Eiern" bis ca. 8 mm. Man erkennt eine wieder gelöste Höhlenperle am schneeweißen Negativabdruck. Auch hier sind sehr gut Fließstrukturen zu erkennen, d.h. das die Stufe lange Zeit ca. 1-2 cm unter Wasser stand (siehe auch "Rand" an den festen Höhlenperlen). Am Rand ist ein größeres Stück versintertes Grubenholz erkennbar. Eine imposante Schaustufe - fürs Museum oder als Skulptur an die Wand !

Another BIG Aragonite plate with a huge 13 cm diameter "Nest" with some small loose eggs and big fixed cave-pearls up to 3,5 cm ! Also visible are "petriefied river systems" where the cave water run. In addition there is a petriefied piece of wood, which was used in the mine. This mine was run from ca. 1740 - 1890. A very showy specimen for a museum or to hang it on a wall - its a nature art !

HP 03     Aragonit xx - Nest - EUR 130.00
20 x 17 x 5,5 cm

Kurfürstenstollen, Richelsdorfer Gebirge , Hessen / Deutschland

Großes Bild öffnen
Großes, scheeweißes "Nest", aber ohne von oben erkennbare "Eier". Das Nest war in der Spätphase der Bildung Komplett unter Wasser, daher sind alle Eier mit kleiner skalenoedrischen Aragonit xx (ca. 1-2 mm) überwachsen. Das gesamte Nest ist mit xx ausgefüllt. Der glatte Rand zeigt die Wasserstandslinie. Auf der Unterseite sind zahlreiche kleine weiße Höhlenperlen erkennbar. Ein hochinteressantes Stück, dass mehrere Wachsrtumsphasen vereint.

A "Nest" without visible eggs, but it is a Nest: in the latest phase during the genesis, the Nest was under water and the complete Nest was filled with 1-2 mm white Aragonite xx - except the lateral areas, which shows the waterlevel. On the backside are dozens of small white fixed cave-pearls. This piece shows two stages of growing- very unique.

Alpine Minerals, Gerd M. Wiedenbeck, impressum